Ernährung & Diabetes

Natürlich und wirksam behandeln

 

Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, die sich mit einem erhöhten Blutzuckerspiegel äussert. Diabetes mellitus ist auch als die "Zuckerkrankheit" bekannt. Diabetes mellitus Typ 1 entsteht durch einen absoluten Mangel an Insulin, Diabetes mellitus Typ 2 dagegen wird durch eine verminderte Wirkung (relativer Mangel) des Insulins verursacht. Das Insulin ist ein Hormon, welches in der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Insulin wirkt wie ein Schlüssel, der bewirkt, dass sich die Zellen für die Aufnahme von Zucker (Glukose) öffnen. In den Zellen geschieht danach die Umwandlung von Zucker in Energie für den Körper.
Auf Grund der immer älter werdenden Bevölkerung, unseren Lebensgewohnheiten und der mangelnden Bewegung steigt die Zahl der Diabetes Erkrankungen stetig an.

Beim Diabetes ist besonders wichtig, die Schwankungen des Blutzuckerspiegels möglichst klein zu halten, damit für dessen Korrektur weniger Insulin gebraucht wird. So kann die Bauchspeicheldrüse geschont werden und sie kann sich besser mit dem eigenen Insulin regenerieren.

Mit der Art der Ernährung und der Nahrungsfrequenz können die Schwankungen des Blutzuckerspiegels gut beeinflusst werden. Auch das richtige Ausdauertraining hat einen essentiellen  Einfluss, um die Insulinempfindlichkeit (eine gute Funktion des Insulins) wieder herzustellen.

Haben Sie Interesse?

Dann vereinbaren Sie einen Termin zu einer Erstanalyse (90 Min) Ihrer Situation (inklusive Behandlungsplan).

 

Kosten

60 Min CHF 140.-

90 Min CHF 210.-

(exklusive Nahrungsergänzungsmittel).

 

Sandra Rossi ist Therapeutin für klinische Psycho-Neuro-Immunologie

Barbla Lansel ist Therapeutin für klinische Psycho-Neuro-Immunologie